Download Assembler-Tutorial. Grundlagen und Theorie by Loobert H. PDF

By Loobert H.

Show description

Read or Download Assembler-Tutorial. Grundlagen und Theorie PDF

Best programming: programming languages books

Korperliche Bewegung - dem Herzen zuliebe: Ein Ratgeber fur Herzpatienten, 5. Auflage (German Edition)

Okay? rperliche Bewegung und gesunde Lebensweise geh? ren zusammen – auch f? r herzkranke Patienten. Der Ratgeber informiert, wie und in welchem Ma? e Herzkreislauf-Patienten verhaltensbedingte Risikofaktoren ver? ndern sollten und welche Bedeutung dies f? r die gesundheitliche Zukunft der Patienten hat.

Übersetzung objektorientierter Programmiersprachen: Konzepte, abstrakte Maschinen und Praktikum „Java-Compiler“

Dieses Buch vermittelt sowohl Studierenden der Informatik als auch Softwareentwicklern fundierte Grundlagen und Vorgehensweisen zur Entwicklung von Compilern für objektorientierte Programmiersprachen. Anhand mehrerer Sprachen (Smalltalk-80, Java, C++) werden die Konzepte objektorientierter Sprachen und ihrer Übersetzung dargestellt.

Additional info for Assembler-Tutorial. Grundlagen und Theorie

Sample text

Durch die physische Anordnung in einem Ordner und • syntaktisch durch Angabe "package paketname' zu Beginn der Source-File. h. B. ibm..... " Wann benotigt man "import"? B. classname". Das kann ziemlich muhsam sein. *" einzusetzen (das ist die Variante fiir Schreibfaule, denn dann kann auf Klassen und Schnittstellen ohne Qualifizierung zugegriffen werden). Jedes Java-Programm kann beliebig viele import-Anweisungen enthalten. Die impo1tAnweisung • fiigt keinen Text in den Source-Code ein (wie etwa bei C++ durch #include) • macht lediglich den Pfad (das Package) bekannt, damit die darin enthaltenen Klassen ohne volle Qualifikation des Namens genutzt werden k6nnen • k6nnen Wildcards * enthalten, die jedoch niemals die Sub-Packages mit einschiieBen.

JNDI-API oder: Wie erfolgt das Arbeiten mit Message Queuing? = JM5-API. Wichtig ist es zu wissen, dass APIs lediglich theoretisch beschreiben, mit welchen Methoden Java-Programme diese Aufgaben losen. Es handelt sich um eine Sammlung von Interfaces, die von beliebigen Produkten implementiert werden kann. Was versteht man unter Frameworks? Ein Framework enthalt nicht nur die APIs, sondem zusatzlich noch die Implementierung. Aile erforderlichen Komponenten (Interfaces, Klassen) und ihre Zusammenarbeit (Aktivierung, Steuerung) sind vorprogrammiert.

Das bedeutet, dass bei Verwendung von Packages die jeweilige Super-Directory der Klasse im CLASSPA1H stehen muss. Beispiel • Es soll eine Klasse Faa geben. • Der Source-Code dieser Klasse muss sich in einer Datei mit dem Name Foojava befinden. B. wenn in der Source-File package com. ibm: steht, muss sich die Source- und Class-File sich im Ordner \com\ibm\ befmden. • Der CLASSPA1H muss auf die Root des Verzeichnisbaums zeigen, hier auf \com. • Default-Package: Aktuelles Verzeichnis. class-Files.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 30 votes
 

Author: admin